Allun Turner ist ein südafrikanischer Künstler, der jetzt in München lebt. Er wurde im Nordosten in der Stadt Palaborwa geboren, studierte an der Johannesburger Hochschule für Kunst.

   

      Allun Turners künstlerisches Werk ist derzeit hauptsächlich auf Portraits fokussiert, aber seine Liebe zur Bildhauerei hat wahrscheinlich doch den Vorrang. Er arbeitet viel im Bereich von Kunst aus recycelten Materialien und wurde vom Geist und der kreativen Kraft der Township Kunst Südafrikas dazu inspiriert. Auf die Bitte, das näher auszuführen, sagte Mr. Turner:

 

    „Afrika ist ein Kontinent der Verheißung. Die Leute dort haben immer noch ein Gespür für sich selbst in Bezug auf ihre Ursprünge. Sie gestatten sich nicht, Armut oder fehlende Chancengleichheit als Hindernis anzusehen. Sie erschaffen sich ihre eigenen Chancen, wodurch Kreativität Ausdruck verliehen wird. Sie verwenden die Mittel, die ihnen zur Verfügung stehen, auch wenn es sich dabei lediglich um einen leeren Milchkarton handelt, der auf der Straße liegt. Für meine Skulpturen verwende  ich deshalb Papierfetzen, Getränkekartons, Blechstückchen, Metall, alles was auf den ersten Blick unbedeutend scheint, aber nicht ist. Dabei geht es um eine Umwandlung des menschlichen Geistes in etwas, das einen jenseits das jetzigen Standorts befördern kann.

 

     Den Geschichten und Erfahrungen eines Individuums wird ein greifbares Medium gegeben, um sich auszudrücken. Dadurch können die Skulpturen oder sogenannten „Kunstobjekte“ Dokumente eines bedeutungsvollen Lebens werden, ungeachtet der belastenden Lebensumstände, denen man sich stellen muss.

 

SELF-PORTRAIT

Acryl auf Leinwand

30 x 30 cm

 

  • Facebook
  • Instagram
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now